Mein Vortrag zum Tag der offenen Tür am 26.09.2020

Hanf (Cannabis)
Wunderpflanze und eine der ältesten Kulturpflanzen

Die Hanf-Pflanze (Cannabis Sativa) findet seit mehreren tausend Jahren in Ernährung und traditionellen Verfahren zur Unterstützung der Gesundheit Anwendung. Der erste Eintrag stammt aus dem Jahr 2737 vor Christi, als Cannabis in China gegen verschiedene Beschwerden empfohlen wurde.


Im frühen 20. Jahrhundert wurde die Hanfpflanze dann fast überall auf der Welt aufgrund der berauschenden Wirkung verboten. Im Jahr 1964 konnte THC als Wirkstoff isoliert werden, der für die psychoaktive Wirkung verantwortlich ist.
Inzwischen konnten natürliche Hanfpflanzen gezüchtet werden, die fast kein THC mehr enthalten. Dies war der Durchbruch zur Legalisierung der Hanfpflanze in den letzten Jahren.
Warum und wie genau ein Hanfvollextrakt sich für die Gesundheit positiv auswirkt? Darum geht es in meinem Vortrag.
Bitte um Anmeldungen!

zurück ]

Diese Webseite nutzt Session-Cookies (CMS) und Dienste Dritter (zum Beispiel Google Maps und YouTube). Sie können selbst entscheiden, ob Sie dies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.